Freitag, 31. Juli 2009

Stressforschung

Bevölkerungsexplosion und Dichtestress?
http://www.sueddeutsche.de/wissen/3/482458/text/
Siehe auch Prof. Frederic Vester Phänomen Stress u. a.
(Gewissens-)Stress und mögliche Ursachen für Krankheiten(z. B. Nervosität u. ä. )? Ggf. Pausen- wie Schlafplanung?
Auch Möglichkeit zum Stressabbau durch Anspruchsminderung(Verringerung überzogener Ansprüche usw.)!
"Persönliches Resourcenmanagement" auch menschlicher Eigenschaften ggf. als Schutzmöglichkeit z. B. vor "Burn out"
("Burn out" und zu dessen Verdeutlichung etwa
 KO-Spiele oder Tropfen)?!
http://www.simplifyyourlife.de/Burnout&Stress/PR/1017/sid/GEL0347?gclid=CK_O7aznraACFQ8gZwodqVydmQ
kybernetische Zeitplanung "Weniger ist mehr?"
(Hilfsprogramm etwa zur Fehlersuche
wie etwa Paralleltermine u. ä. ?)
Möglichkeiten zum Stressabbau durch gezielte, kontrollierte Abreaktion bzw. z. B. Gymnastik oder Sport.
Begrenzung von parallellaufenden Tätigkeiten bzw. gleichzeitigen Sinnesverarbeitungen
(beim Menschen eine Obergrenze von maximal 4-5!)
Auch eine gesunde Ernährung kann hilfreich sein.
http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/fuenf-besten-lebensmittel-fuer-starke-nerven
Planung auch von zeitlichen Freiräumen - Maßeinheit für Pläne bzgl. des Stresses, sofern nicht bereits vorhanden?
{Nicht zu ernst gemeint:
http://astrologieklassisch.wordpress.com/2011/12/18/prasident-wulff-jetzt-im-stresstest-oder-fadenkreuz/ }
Stress auch als Folge von Planungs- oder Begrenzungsfehlern?
Z. B. : http://www.gut-organisiert.de/Stressabbau/PR/1430/sid/ORG8067

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen